Der Eine-Welt-Kreis - AVICRES -



Seit dem Jahr 2000 besteht in unserer Gemeinde durch Anregung der KJG und Pastor Andreas Westerbarkei der Eine-Welt-Kreis. Der Kreis unterstützt mit seiner Arbeit das Projekt AVICRES.

Mit dem Verkauf von Eine-Welt-Produkten, wie fair gehandeltem  Kaffee, Kakao, Tee,  Reis etc.  unterstützen wir das Projekt AVICRES von Johannes Niggemeier.

Die deutsch-brasilianische Organisation AVICRES (Gemeinschaft für Leben und Wachstum in Solidarität) versucht, den Kindern und Jugendlichen eine menschenwürdige Zukunft zu ermöglichen. Dazu wurden verschiedene Heime in unterschiedlichen Stadtteilen von Nova Iguacu eingerichtet, je zwei für die jüngeren und für die älteren Mädchen und Jungen. In jedem Haus leben jeweils 25 Kinder bzw. Jugendliche. In diesen Häusern finden sie bis zu ihrem achtzehnten Lebensjahr ein wirkliches Zuhause. Von den Erzieherinnen und Erziehern, Lehrerinnen und Lehrern werden sie nicht nur betreut, sondern sie wissen sich geliebt und geachtet, ausgebildet und nach Kräften gefördert. Um ihre vielfältigen seelischen Verletzungen verarbeiten zu können, erhalten sie dort auch psychologischen Beistand.  Neben der physischen und psychischen Wiederherstellung ist die Vermittlung von positiven Werten von großer Bedeutung. In den Häusern lernen die Kinder und Jugendlichen die positiven Seiten eines liebevollen Familienlebens kennen. Im März 2008 hielt beim traditionellen  Fastenessen in der Heilig-Geist-Gemeinde ein junger Mann einen Vortrag über AVICRES, der zuvor in Nova Iguacu war.  Es wurde ihm vom Eine-Welt-Kreis ein Scheck über 1.000 Euro überreicht. Regelmäßig erhalten wir von Herrn Niggemeier einen Bericht über die die Situation in Nova Iguacu.

Zu erwerben sind die Produkte während der Bürozeiten im Pfarrbüro oder jedes 1. Wochenende im Monat in unserer Kirche oder beim Pfarrfest.