Die Gestaltung des Friedhofs Spexard

Der Friedhof Spexard der Pfarrei St. Bruder Konrad ist in vier Bestattungsbereiche mit jeweils eigenem charakteristischem Erscheinungsbild unterteilt. Die Bestattungsbereiche das "Bewegte Feld", der "Blühende Hain", das "Weite Feld" und "Lichter Birkenhain" unterscheiden sich hinsichtlich der individuellen Freiheiten bei der Grabgestaltung, des Aufwandes bei der Grabpflege sowie der zusätzlichen Kosten für deren Einfassung.

"Bewegtes Feld"
"Blühender Hain"
"Weites Feld"
"Lichter Birkenhain"

Jeder Gestaltungsbereich gibt eine gestalterisches Thema vor. Mit Ihrer Wahl des Bestattungsbereiches verpflichten Sie sich, die jeweils geltenden Festsetzungen einzuhalten. Gleichzeitig besitzen Sie damit die Gewähr für ein harmonisches und würdevolles Umfeld Ihrer Grabstelle.



Das "Bewegte Feld"


Das "Bewegte Feld" beschreibt die Grabfelder des bestehenden alten Friedhofes. Unterschiedliche Grabmale und Koniferen in vielfältigen Wuchsformen und Größen erzeugen das Bild einer bewegten Landschaft.

Dieser Bereich zeichnet sich durch seine geringe Zahl von Einschränkungen aus.

Rahmengestaltung:
Rasenwege, immergrüne Schnitthecken aus Thuja

Bepflanzung der Grabbeete:
Koniferen, Kleinsträucher, Stauden, Einjährige
max. Wuchshöhe: 200 cm
Das Bestreuen mit Kies ist nicht gestattet.

Erlaubte Grabmale:
wenig Einschränkungen
Farbe: nicht grellweiß, tiefschwarz
max. Höhe: 120 cm, max. Breite: 160 cm

Vorgeschriebene Einfassungen:
Wahlgrabstätten sind zum Weg hin mit einer
anthrazitfarbenen Steinkante einzufassen.

 

Zusatzkosten Einfassung:
Pflegeaufwand:
Gestaltungsfreiheit:

 

 

nach oben


 

Der "Blühende Hain"


Mit seinem Blütenflor vermittelt der Zierobsthain ein Bild der Ruhe. Stein ist ein bestimmendes Gestaltungsthema, welches sich im Wegebelag aus Kiessplitt oder in den von Granitkanten eingerahmten Grabbeeten zeigt.

Hier im "Blühenden Hain" erheben sich hochformatige Grabsteine oder schmiedeeiserne Kreuze.

Rahmengestaltung:
Zierobstbäume, Blühsträucher / Splittweg

Bepflanzung der Grabbeete:
Kleinsträucher, Bodendecker, Stauden, Einjährige
max. Wuchshöhe: 150 cm
Das Bestreuen mit Kies ist nicht erlaubt!

Zulässige Grabmale:
Schmiedeeiserne Kreuze und Grabsteine
Farbe: nicht rötlich, grünlich, schwarz
max. Höhe: 120 cm, max. Breite 160 cm

Vorgegebene Einfassungen:
stehende Granitkantensteine


Zusatzkosten Einfassung:
Pflegeaufwand:
Gestaltungsfreiheit:

 

nach oben


 

Das "Weite Feld"


Ein geschwungener Weg zieht sich durch die weite, offene Rasenlandschaft. Ziergräser sind hier ein vorherrschendes Gestaltungselement und dienen zur Untergliederung dieses Bestattungsbereiches.

Niedrige Grabmale und ein flachbleibender Bewuchs auf den Grabbeeten unterstützen den weiten Raumeindruck.

Rahmengestaltung:
Ziergräser / Parkweg, Rasenwege

Bepflanzung der Grabbeete:
niederwüchsige Kleinsträucher, Bodendecker,
Gräser, Stauden, Einjährige
max. Wuchshöhe: 75 cm
Besonderheit: roter Zierkies erlaubt

Zulässige Grabmale:
Natursteine im Breitformat, Findlinge u.a. Grabsteine nach Genehmigung
Farbe: nicht grellweiß, creme, schwarz

Vorgegebene Einfassungen:
liegende Porphyrplatten


Zusatzkosten Einfassung:
Pflegeaufwand:
Gestaltungsfreiheit:

 

nach oben


 

Der "Lichte Birkenhain"


Im Rasen unter dem lichten Laubdach der Birkenkronen liegen schlichte Natursteine als Grabtafeln. Vereinzelte Wildblumen setzen reizvolle Akzente.

Dies Bestattungsform vereint einen anspruchsvoll gestalteten Raumeindruck mit geringem Pflegeaufwand.

Rahmengestaltung:
Rasenlandschaft eingerahmt von einem Birkenhain,
einzelne Trittplatten als Wegeerschließung

Bepflanzung der Grabbeete:
Rasengrabfeld, ohne individuelle Bepflanzung,
ausgenommen Blumenzwiebeln 30 cm um die Grabtafel

 

Zulässige Grabmale:
natursteinerne oder metallene Grabtafeln,
ebenerdig im Rasen liegend
min. 30 x 30 cm, max. 70 x 70 cm

 

 

Zusatzkosten Einfassung:
Pflegeaufwand:
Gestaltungsfreiheit:

 

nach oben


 

Ihre Ansprechpartner für den Friedhof Spexard sind:

 

 •  

Herr Karl-Heinz Appelhans

Piusstraße 63

Tel.: 0 52 41 / 48 28 3 

 •  

Herr Eckhard Westerbarkei

Stükerkamp 30

Tel.: 0 52 41 / 47 04 80

 

 


 

Die hier dargestellten Beispiele sollen Ihnen einen Überblick über das Erscheinungsbild des Friedhofes Spexard geben, die ausführlichen Regelungen finden Sie in der Friedhofsgebührensatzung.

Die Skizzen und Zeichnungen wurden vom Büro für Landschaftsarchitektur und Städteplanung PlanRat in Kassel zur Verfügung gestellt.

 

nach oben