kfd St. Pankratius

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der kfd St. Pankratius

 

Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir uns Ihnen vorstellen und Sie einladen, uns zu besuchen oder vielleicht auch nur einfach eine E-Mail an uns zu senden.

 

  

 

  

 

 

 

 

Die Vollendung all' unserer Werke ist die Liebe.

Das ist das Ziel,

um dessentwillen wir laufen,

dem wir zueilen und in dem wir,

wenn wir es erreicht haben,

ruhen werden.

(Augustinus)                    

  


 
Gegründet wurde der Mütterverein, unsere heutige kfd, gegen Ende des Jahres 1916 vom damaligen Pastor Caspar Strunz. In dem Kriegsjahr fanden sich viele Mütter zum Gottesdienstzusammen, um für ihre Söhne und Familienväter, die im Felde standen, zu beten. Die Gebetsgemeinschaft gab ihnen Kraft und Hilfe.

Zu unserer kfd zählen heute ca. 200 Mitglieder.

 

kfd bedeutet:

 

aktiver Einsatz von engagierten Frauen in der Gemeinde Soziales Engagement Prägung des religiösen Lebens und nicht zuletzt Unterstützung von Gemeindefesten und Veranstaltungen 

Mit den Erlös aus Aktivitäten – allen voran der Adventsbasar, werden regelmäßig Projekte der Pfarrei unterstützt.

Miteinander auf dem Weg des Glaubens sind wir eigentlich immer, ob wir nun ‚wallfahren’, gemeinsam beten, feiern oder Rad fahren, das Miteinander ist uns immer wichtig.

Die kfd ist auf starkem Grund gebaut. Unser Fundament ist der Glaube. Aus dem Glauben ziehen wir Stützwände hoch, damit das Dach einen festen Halt hat und nicht einstürzen kann. Das Haus hat eine große Tür, die immer offen steht, offen für jeden, der zu uns kommen will.

Haben wir Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Team:

 

Margret Arndt
Gerda Jurca 
Elisabeth Bickmann
Rosemarie Vertkersting
Vikar Markus Henke, Präses