Taufpastoral

­

Taufvorbereitung
der katholischen Kirche Gütersloh

 

Wachsen in einer starken Gemeinschaft.

  • wachsen als Familie
  • wachsen mit Werten
  • wachsen als Christen in der Gemeinschaft
  • wachsen mit Gott

Wir haben in der Taufe mit Gott und miteinander Gemeinschaft.
Wir, das Taufvorbereitungsteam, wollen Sie als Familie willkommen heißen und unsere Gemeinschaft erfahren lassen. Wir begleiten Sie auf dem Weg zur Taufe Ihres Kindes. Wir möchten Anregungen zur Vermittlung von Werte geben.
Dann kann mit der Taufe ein Lebensweg beginnen, der in jedem Abschnitt anders aussieht, aber überall lautet die Überschrift: Du bist Gottes Kind.

„Warum bin ich auf der Welt?“, fragte das Kind den lieben Gott.
Und Gott antwortete dem Kind: „Du bist auf der Welt, weil ich es so wollte. Ich wollte es bei jedem Menschen so. Du bist auf der Welt, um das Leben zu lieben. Damit ich mich an Dir erfreue.“ 
Ich bin immer für Dich da und halte Dich in meinen Händen.

Die Zeichen der Taufe

Das Kreuzzeichen 
Priester, Eltern und Paten zeichnen dem Kind ein Kreuzzeichen auf die Stirn. Es ist das Zeichen für das Leiden und Sterben Jesu. Das Kreuzzeichen ist aber auch ein Zeichen der Auferstehung und des Lebens, gleichzeitig Zeichen der Verbundenheit der Christen untereinander. 

Das Wasser 
Wasser bedeutet Leben, Hoffnung, Überwindung des Todes, Wasser reinigt von Schuld, macht frei und verbindet die Menschen mit Gott. Das Wasser der Taufe schenkt neues Leben.

Das Chrisam-Öl 
Die Salbung mit Chrisam ist ein Zeichen königlicher Würde. Die Salbung bei der Taufe bedeutet: Verbindung mit Christus, Annahme als Kind Gottes. Stärkung durch den Geist Gottes und Beauftragung zu einem christlichen Leben. 

Die Taufkerze 
Licht vertreibt die Finsternis der Angst, der Schuld, der Not. Die Taufkerze ist ein Symbol für das Licht, das uns mit Jesus Christus verbindet und das wir von ihm her erlangen.

Das Taufkleid 
Schon die ersten Christen kannten den Brauch, die Neugetauften in ein weißes Gewand als Symbol des neuen Lebens zu kleiden. In der christlichen Kirche wird den Kindern zur Taufe ein weißes Kleid angezogen. 

Die Taufvorbereitung

Die Vorbereitung umfasst ein verpflichtendes Taufeltern-Treffen. Geleitet wird das Treffen von zwei pastoralen Mitarbeitern, Gemeindereferentin Julia Maibaum-Laumeier und dem jeweils taufenden Priester, sowie ehrenamtlichen Mitarbeitern aus dem Pastoralen Raum Gütersloh. 

Alle Eltern, deren Kinder innerhalb von einem Monat getauft werden, treffen sich im Pfarrheim St. Bruder Konrad, Bonifatiusstraße 6 in Gütersloh – Spexard (Termine siehe unten). 
Die Veranstaltung findet von 20.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr statt. 

Das Taufeltern-Treffen ermöglicht den Erfahrungsaustausch und das gegenseitige Kennenlernen, es lädt dazu ein, die Bedeutung der Taufe kreativ zu erschließen, und möchte Sie ermutigen, Schritte des Glaubens mit Ihren Kindern zu gehen; schließlich macht es Sie mit dem Taufgottesdienst vertraut. 

Die Anmeldung der Taufe erfolgt in den Pfarrbüros. 
Die Kontaktdaten finden Sie unter dem Menüpunkt 'Pfarrbüros'.
 

Tauftermine und Tauforte 2020 

­

Die Anmeldung der Taufen erfolgt derzeit ausschließlich im Pfarrbüro St. Pankratius. Der Geistliche nimmt innerhalb von 14 Tagen vor dem Tauftermin Kontakt mit den Taufeltern auf.

 

08.11.2020       
St. Pankratius, 12.15 Uhr

08.11.20
St. Bruder Konrad, 10.45 Uhr

14.11.20
Hl. Familie, 18.00 Uhr

15.11.20 
Christ-König, 10.45 Uhr

15.11.20
St. Marien, 12.15 Uhr

21.11.20
Herz Jesu, 18.00 Uhr

22.11.20
St. Friedrich, 10.45 Uhr

22.11.20
Liebfrauen, 12.15 Uhr

28.11.20
Heilig Geist, 17.00 Uhr

29.11.20
St. Bruder Konrad, 10.45 Uhr

29.11.20
St. Pankratius, 12.15 Uhr

06.12.20
St. Pankratius, 12.15 Uhr

06.12.20
St. Bruder Konrad, 10.45 Uhr

12.12.20
Hl. Familie, 18.00 Uhr

13.12.20
Christ-König, 10.45 Uhr

13.12.20
St. Marien, 12.15 Uhr

19.12.20
Herz Jesu, 18.00 Uhr

20.12.20
St. Friedrich, 10.45 Uhr

20.12.20
Liebfrauen, 12.15 Uhr

27.12.20     
 St. Bruder Konrad, 10.45 Uhr

27.12.20      
St. Pankratius, 12.15 Uhr