Willkommen im Pastoralen Raum Gütersloh.

Hilfe für die Flutopfer in Hagen


Liebe Besucher unserer Homepage,

die Bilder, die wir letzte Woche in den Medien sehen konnten, machen uns sprachlos. Ein Bekannter in der Eifel sagte zu mir: „“Fang gar nicht erst an, es dir vorzustellen, es ist schlimmer.“

Bei dem, was ich in den Medien mitbekomme, kann ich diese Aussage nur unterschreiben. Keiner von uns hat bis jetzt Wasser im Obergeschoss stehen gehabt.

Das Evangelium vom Sonntag ermuntert uns, empathisch unsere Solidarität zu zeigen. Das habe ich in meiner Predigt versucht aufzuzeigen. Die Kollekte der Sonntags-gottesdienste im Pastoralen Raum Gütersloh stellen wir den Flutopfern in Hagen zur Verfügung. 
Pastor Dirk Salzmann, der zum 1. September 2021 die Pfarrei St. Marien in der Hagener Innenstadt übernimmt, stellt die Kontakte her, so dass die Spenden bei den Betroffenen ankommen. 

Sie können unser Anliegen durch eine Spende unterstützen. 
Überweisungen sind möglich auf das Kollektenkonto der Pfarrei St. Pankratius unter dem Stichwort: Hagen
IBAN: DE24 4726 0307 0037 4934 00

Wir danken Ihnen herzlich und wünschen Ihnen Gottes Segen

Pfarrer Elmar Quante

zur Sonntagspredigt vom 18.7.2021

Gütersloher Orgelherbst

Click & Meet

Gottesdienst Livestream:

Präsenzgottesdienste an den Wochenenden

Neue Bestimmungen und Gottesdienstordnung am Wochenende

weiter

 

Mutmacher

Mal wieder sind wir aufgefordert, in den nächsten Wochen unsere persönlichen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, um die steigenden Infektionszahlen zu unterbrechen…

weiter

 

St. Pankratius Außenanlagen

Entwicklungskonzept Stand März 2021

weiter

 

Nachrichten + Termine:

Aktuelle Corona-Infos:

Herzlich willkommen in den Pfarreien
Heilig Kreuz und St. Pankratius.


Liebe Besucherinnen
und Besucher,

herzlich willkommen auf der Homepage des Pastoralen Raumes Gütersloh. Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben.

Wir, dass sind die beiden Pfarreien Heilig Kreuz und St. Pankratius mit annähernd 31.000 Katholikinnen und Katholiken. Zurzeit beschreiten wir –verzögert durch die Corona-Pandemie den Weg zur Pastoralvereinbarung. In dieser Vereinbarung werden wir unsere Ziele zukünftiger Pastoral beschreiben, d.h. mit welchen Schwerpunkten und in welcher Weise wir lebendige Kirche gestalten und leben werden. Was wir für die Fertigstellung der Vereinbarung auch brauchen werden, findet sich in einem Wort der Heiligen Schrift.    

Die aber auf den Herrn hoffen, empfangen neue Kraft

Diese Worte aus dem alttestamentlichen Buch Jesaja (40,31) stehen über dem Kirchenjahr 2020/2021. Nach einem für uns alle ungewöhnlichen Jahr 2020, geprägt durch die Corona-Pandemie, möchten wir mit einem hoffnungsstiftenden Thema in die vor uns liegende Zukunft gehen.

Wir haben keinen Grund mutlos zu sein, auch wenn die Pandemie nicht wenigen Mitmenschen Angst macht. Dieser Angst dürfen wir unsere Hoffnung entgegenstellen, weil sie eine lebendige Hoffnung ist. 

Seien Sie herzlich gegrüßt!
Pfarrer Elmar Quante